Mittwoch, 24. Juli 2019 - 11:38 Uhr

Home

Racepedia-Cup in Blankenloch

Montag, 09. Juli 2018, 17:50 Uhr

Doppelsieg für Haller Triathlon-Jugend bei Sprintdistanz in Blankenloch

Blankenloch

Die vierte Station des Racepedia-Cup führte 12 Nachwuchstriathleten der TSG Schwäbisch Hall nach Blankenloch. Sie starteten dort über eine Kurzdistanz. Geschwommen wurde im Freigewässer Stutensee.

Für Luisa Binnig (Schüler B) war es der erste Start im Freigewässer. Entsprechend groß war die Aufregung. Ihre Stärke beim Schwimmen konnte sie hier nicht ganz zeigen. Sie kam als Vierte aus dem Wasser und finishte mit Platz fünf.

Bei den Jungs (Schüler B) waren die Haller wieder gewohnt stark vertreten. Hier konnte mit Lukas Ullrich (Platz 1) und Jonas Deutschmann (Platz 2) ein Doppelsieg für die TSG Schwäbisch Hall verbucht werden. Der Sieg in der Mannschaftswertung wurde durch Jann Lang (Platz 6) komplettiert. Jakob Schmutz hat sein Rennen mit der drittschnellsten Laufzeit als 13. beendet.

Thorben Scholl (Schüler A) zeigte erneut einen souveränen Wettkampf. Er über­zeugte mit der zweitschnellsten Schwimmzeit und musste bis zum Ziel nur eine Platzierung abgeben. Marco Kircher belegte in dieser Altersklasse einen sehr guten 6. Platz.

Dann gingen die Mädchen der Wertungsklasse Jugend A an den Start. Emilia Binnig und Hannah Deutschmann verließen fast zeitgleich (Plätze 11 und 12) die Schwimm­strecke. Bei den anschließenden Disziplinen konnte sich Emilia bis auf den sechsten Platz vorkämpfen. Hannah beendete ihren Wettkampf mit Platz 14.

Henning Scholl musste sich bei diesem Rennen mit einer starken Konkurrenz messen. Nach seiner sehr erfolgreichen Teilnahme bei den Deutschen Meister­schaften vor einer Woche, reichte es noch für einen guten 5. Platz.

Beim letzten Start mit Haller Beteiligung lieferten sich Leonie Mauer und Deborah Bach (Jugend A) mit ihren Konkurrentinnen einen spannenden Kampf um die Platzierungen. Leonie kam mit der viertschnellsten Zeit aus dem Wasser, absolvierte die Radstrecke im Alleingang und verteidigte diesen Platz bis kurz vor die Ziellinie. Dort musste sie dann leider zwei andere Teilnehmerinnen noch passieren lassen. Sie finishte mit einem guten 6. Platz. Auch Deborah konnte ihren 6. Platz nach einem sehr guten Radsplitt nicht verteidigen. Sie belegte am Ende Platz 10.

Angela Binnig

Kommentare (0)


Deutsche Meisterschaft der Jugend und Junioren Grimma 2018

Montag, 02. Juli 2018, 19:21 Uhr

TriMinis

Deutsche Triathlonmeisterschaft der Jugend und Junioren in GrimmaSiegerehrung

Henning 5. und mit BaWü-Mannschaft (Jugend B) Deutscher Meister

Leonie 26. ; Emilia 27.

Mit Emilia Binnig, Leonie Mauer und Henning Scholl war die TSG Schwäbisch Hall gleich mit drei Nachwuchstriathleten bei der Deutschen Meisterschaft der Jugend und Junioren im sächsischen Grimma vertreten. Die Ausbeute: eine Goldmedaille für Henning Scholl im Team Baden-Württemberg.

Während Henning Scholl als Kaderathlet des Baden-Württembergischen Triathlonverbandes seine DM-Quali quasi in der Tasche hatte, erfüllten Emilia Binnig und Leonie Mauer die geforderten Normzeiten beim Leistungstest des Verbandes im Frühjahr und Trainer Michael Scholl freute sich, gleich drei seiner Schützlinge an den Start schicken zu können.

Der Kurs in Grimma gilt als anspruchsvoll. Geschwommen wird in der Mulde, die sich mit 22oC zum Bedauern der Sportler nicht von ihrer wärmsten Seite präsentierte. Für das Tragen von Neoprenanzügen zeigte das Thermometer aber 0,1oC zu viel an. Es folgte ein winkliger, selektiver Stadtkurs durch Grimma auf dem Rad der durch den abschließenden Lauf, der ebenfallEmilias durch die Altstadt führte, komplettiert wurde und von zahlreichen Zuschauern gesäumt wurde.

Als erste durfte Emilia Binnig an den Start. Nach mäßigen 400 Metern Schwimmen (Rang 40) machte sie auf dem Rad Boden gut und konnte auf der 2,5 Kilometer langen Laufstrecke – ihrem besten Tagessplit – ebenfalls noch Konkurrentinnen einsammeln. Das Ziel erreichte sie als 27. der 52 gestarteten Mädchen in der Jugend B.

WasserKnapp 60 Jungs waren in derselben Altersklasse gemeldet, darunter auch Henning Scholl. Dessen Saison verlief bisher alles andere als rund, machte ihm doch eine äußerts hartnäckige Sehnenentzündung einen Strich durch die Rechnung und zwang ihn immer wieder zu Trainingspausen. Davon hatte sich der junge Sportler aber offensichtlich nicht beirren lassen. Henning kam als zehnter aus dem Wasser und schaffte auf dem Rad den Sprung in eine fünfköpfige Verfolgergruppe, die bis zum Ende der zehn Kilometer langen Radstrecke fast auf das Führungstrio aufgefahren war. Beim Laufen konnte er noch drei RadMitstreiter distanzieren und

Lauf

überquerte die Ziellinie als fünfter. Jahrgangsbereinigt – Henning gehört dem jüngeren Jahrgang der Jugend B an -  war es die zweitschnellste Zeit. Zusammen mit seinen Kaderkollegen Paul Metzger und Nils Kuckuck dominierten die Baden-Württembergischen Jungs die Mannschaftswertung und gewannen vor der Auswahl aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen die Goldmedaille. LeoIn Erinnerung bleibt sicherlich die Siegerehrung auf dem Marktplatz in Grimma, bei der die Jungs unter tosendem Applaus ihre Medaillen überreicht bekommen haben.

Den Abschluss aus Haller Sicht machte Leonie Mauer in der Jugend A. Ihre Wettkampfdistanzen betrugen 750 m Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen. Leonie lieferte in allen drei Teildisziplinen nahezu gleichwertige Leistungen ab, wobei sie auf dem Rad ihre beste Splitzeit (Rang 26) hatte. Unter ihren 45 Mitstreiterinnen belegte sie am Ende ebenfalls Platz 26.

Kommentare (0)


TRICON Team behauptet Position in der Landesliga Nord

Montag, 25. Juni 2018, 11:55 Uhr

TRICON Team behauptet Position in der Landesliga Nord

Frühmorgens, um 5.45 Uhr, am vergangenen Sonntag, den 24. Juni, trafen sich das Team um Philipp Schroth, Manuel Retzbach, Michael Haak und Ralf Kempf zur gemeinsamen Anreise nach Erbach an der Donau. Die Restmüdigkeit verflog schnell im Trubel des Prozederes um Startnummerausgabe, Check-in und dem ein oder anderen Toilettengang.

Gefühlt ebenso schnell erfolgte der Start im Baggersee, um 9.25 Uhr, auf die zwei Runden der 1,5km lange Schwimmstrecke, die Philipp bereits als 16. verlassen konnte. Alle Tricons fanden sich in größeren Gruppen auf der anschließenden Radstrecke à 43km wieder und konnten von der gemeinsamen Arbeit profitieren. Der finale 10km Lauf lag Ralf am besten und er konnte den Rückstand auf Philipp bis auf eine Sekunde reduzieren, aber auch Micha, Manu und Philipp lieferten sehr solide Zeiten.

Dies spiegelt sich im Einzel- sowie Teamergebnis wieder: Philipp (28.), Ralf (29.), Manu (39.), Micha (60.), Teamergebnis Platz 9. (An dieser Stelle ist zu bemerken, dass Manu erst am vergangen Sonntag als 29. gesamt mit 4:38:31h die Challenge Half in Heilbronn finishte!)

Somit konnten wir uns ebenso auf der olympischen Disziplin behaupten und stehen nach der Vorrunde der ersten drei Wettkämpfe auf dem erfreulichen 8. Platz (Punktgleich mit Platz 7).

Kommentare (0)


Wettkämpfe TriMinis; 3. Juniwochenende 2018

Dienstag, 19. Juni 2018, 10:12 Uhr

Am 3. Juniwochenende 2018 waren einige Triminis auf

verschiedenen Wettkämpfen wieder erfolgreich:leo, deborah

 

Challenge Heilbronn Sprintdistanz:

5. Gesamt (2.TW16): Leonie Mauer

8. Gesamt (3.TW16): Deborah Bach (75 Frauen im Ziel):

thorbi henni

 

Stadttriathlon Forchheim:

Schüler (0,3/10/2,5)

1. Gesamt (1.Jug.B): Henning Scholl

3. Gesamt (1.Sch.A): Thorben Scholl (30 im Ziel)

Sprintdistanz (0,5/19/5)

3. Gesamt (1. TM 45): Michael Scholl (238 im Ziel)Laura

 

Junior Challenge Heilbronn:

Schüler D (Jg. 11/12): 1. Laura Naemi Lang von allen Jungs und Mädels (19 im Ziel)

Schüler B (Jg. 07/08): 5. Jann Hendrik Lang (18 Jungs im Ziel)

Kommentare (0)


Kanufahrt TriMinis

Sonntag, 03. Juni 2018, 07:46 Uhr

Kanufahrt TriMinisBoot 1

Boot 3Nach dem Schwimmtrainingslager stand zum Abschluss der Pfingstferien für die TriMinis die "Kocherbezwingung" mit Kanus auf dem Programm. Bei strahlendem Sonnenschein testeten einige - wenn auch nicht ganz freiwillig - ziemlich ausgiebig die Wasserqualität auf der neun Kilometer langen Strecke zwischen Braunsbach und Kocherstetten.

boot 2

Mit leckeren Hamburgern wurden wir zum Abschluss beim Kirchersbäck in Waldenburg belohnt. Ein herzliches Dankeschön an Sandra und Annett fürs Organisieren bzw. die Verpflegung!

Der zweite Teil der Saionwettkämpfe kann kommen!



Kommentare (0)


Racepediacup Buchen, Deutschlandcup Forst

Montag, 14. Mai 2018, 16:59 Uhr

Haller Nachwuchstriathleten waren wieder erfolgreich unterwegs

TriMinis

Nachwuchscup BuchenJonas

Am Samstag, 12.05.2018 machten sich die Haller Nachwuchstriathleten zum 3. Wettkampf des Nachwuchscups des Baden Württembergischen Triathlonverbandes auf den Weg nach Buchen. Bei strahlendem Sonnenschein und mit etwas Verspätung starteten die Schüler/innen B (Jahrgang 2007/08) ihren Wettkampf. Jonas Deutschmann lief zur Freude aller als 1. durch den Zielbogen. Jann Lang, mit seiner bisher besten Platzierung, kam als 6. und Jakob Schmutz als 11. ins Ziel. Durch die hervorragenden Einzelleistungen holten sie sich zum 3. Mal den Mannschaftssieg. Lukas Ullrich der auch in der Altersklasse an den Start ging, musste verletzungsbedingt den Wettkampf abbrechen. Wir wünschen ihm auf dem Wege gute Besserung. Als einziges Mädchen in der Altersklasse ging Luisa Binnig an den Start und erzielte einen sehr guten 3. Platz.

Marco

Bei den Schülern A (Jahrgang 2005/06) erreichte Thorben Scholl den 1. Platz, Marco Kircher, mit der schnellsten Radzeit, den 4. Platz und Hannes Siewert den 15. Platz. Damit  ging auch in dieser Altersklasse der Mannschaftssieg nach Schwäbisch Hall. Hannah Deutschmann startete bei der Jugend B (Jahrgang 2003/04) und erreichte den 7. und Deborah Bach Jugend A (Jahrgang 2001/02) den 4. Platz. Unsere Jüngste im Felde, Laura Lang, startete bei den Schnuppertriathlon und wurde in ihrer Altersklasse (Jahrgang 2011/12) erste.

Sonny Lang

 

Binnig und Mauer erfolgreich bei Deutschlandcup in Forst

Am vergangenen Sonntag nahmen mit Emilia Binnig und Leonie Mauer zwei der TriMinis beim DTU-Jugend-Cup in Forst teil. Der DTU-Jugend-Cup ist eine Rennserie von 3 Wettkämpfen, bei der die besten deutschen Jugend-Triathleten  und Nationalmannschaften aus dem umliegenden Ausland teilnehmen. In der Regel starten hier die Kader-Athleten aus allen Bundesländern, sowie einige wenige von den Landesverbänden nominierte Athleten und Athletinnen. Emilia und Leonie hatten sich bereits im Januar für den BWTV qualifiziert. Emilia und Leonie zeigten beide einen überzeugenden Auftritt und überraschten im hoch karätigen Starterfeld mit sehr guten Platzierungen. Nach 400 m Schwimmen, 10 km Rad und 2,5 km Laufen wurde Emilia 23. von 50 Teilnehmerinnen. Leonie kam nach 800 m Schwimmen, 20 km Rad und 5 km Laufen als 25. von 47 Teilnehmerinnen ins Ziel.

Martin Mauer

Kommentare (0)


Team-Wettkampf in Waiblingen der Landesliga-Nord

Montag, 14. Mai 2018, 13:02 Uhr

Team-Wettkampf in Waiblingen der Landesliga-Nord

Start Tria Waiblingen

Am vergangenenen Donnerstag, den 10. Mai, galt es die Sprintdistanz möglichst schnell gemeinsam als Team zu absolvieren. Der gewohnte Einzelsport wird dabei zu einem spannenden Event und erfordert viel Kommunikation und gegenseitige Unterstützung um die individuellen Stärken und Schwächen optimal zu ergänzen und kompensieren. Die TRICON Mannschaft stellte sich aus Fabian Bruchmann, Manuel Retzbach, Philipp Schroth und Ralf Kempf zusammen.

Fabian führte das Team im Wasser an und konnte Ralf als schwächsten Schwimmer beim gelegentlichen Rückenschwimmen im Blick behalten, um bestmöglichen Schwimmschatten zu bieten.

Auf dem Rad erreichte das Team die beste Teildisziplin und konnte die vier Runden a 5km in einem Schnitt von guten 38km/h bewältigen. Dabei leistete Philipp gute Helferarbeit, und schob Ralf am Hügel an die Teamkollegen Manuel und Fabian immer wieder heran. Letztere arbeiteten im Wind und konnten das Tempo konstant hoch halten.

Rad Tria WaiblingenWechsel Tria Waiblingen

Dies machte sich bei Fabian im abschließenden Lauf bemerkbar, und da die Uhr nach den ersten drei Athleten eines Teams stehenbleibt, motivierte er seine Teamkollegen zu dritt ein hohes Tempo weiterzulaufen. Philipp gab dieses für die erste Runde von 2,5km vor, riskierte dabei jedoch Seitenstiche, die ihm das Laufen immer schwieriger werden ließen. Ralf konnte sich endlich wieder erholen und nutzte die Möglichkeit sich bei Philipp zu revanchieren und diesen ebenfalls auf der 2. Runde immer wieder anzuschieben.

Die gegenseitige Unterstützung und Zusammenarbeit zahlte sich aus, und das Team wurde mit dem 8. Platz (von 32 Teams) belohnt, 1:01:33h lautet die Zielzeit für 500m Schwimmen, 20km radeln und 5,4km laufen.


Crosstriathlon Remchingen 2018

Dienstag, 08. Mai 2018, 11:08 Uhr

10. Crosstriathlon Remchingen 2018Teilnehmer

Die Cross-Spezialisten unter den Triathleten der TSG Schwäbisch Hall erreichten in Remchingen wieder sehr gute Ergebnisse. Fabian Bruchmann wurde in 1:15:40 Stunden Gesamtvierter (3. AK 35), 40 Sekunden danach kam Michael Scholl in 1:16:20 Stunden als Gesamtfünfter (1. AK 45) ins Ziel. Beide haben damit die letztjährige Siegzeit auf der gleichen Strecke unterboten. Die Schwierigkeit bei dem mit dem Mountainbike gefahren Triathlon war das Jagdstartprinzip, bei dem alle 30 Sekunden ein Teilnehmer auf die Strecke geschickt wurde. Dadurch kam es nach den zu schwimmenden 500m auf den Singletrailabfahrten häufig  zu gefährlichen Überholvorgängen, was Martin Mauer auf der knapp 20 km langen Strecke zum Verhängnis wurde. Er holte sich nämlich dabei einen Platten und verlor dabei wertvolle Zeit beim Wechseln des Schlauchs. Trotzdem platzierte er sich nach dem im Anschluss zu laufenden fünf Kilometer  als 43. in der Zeit von 1:31:45 Stunden (11. AK 50) in der vorderen Hälfte des Feldes. Hans Schukraft (AK 60) distanzierte seine Altersklassenkonkurrenz um mehr als 30 Minuten und gewann souverän als Gesamt 38. der 101 ins Ziel gekommenen Männer in 1:30:02 Stunden seine Altersklasse. Gesamtsieger wurde der Crosstriathlonprofi Hannes Wolpert in 1:12:13 Stunden, der meist bei den  internationalen Xterra –Wettkämpfen weltweit unter den Top 10 zu finden ist.

Kommentare (0)


Gelungener Saisonauftakt in Neckarsulm in der Landesliga-Nord

Montag, 07. Mai 2018, 22:12 Uhr

TeamGelungener Saisonauftakt in Neckarsulm in der Landesliga-Nord

Wieder mit eigenem Team starteten nun auch die erwachsenen TRICONs ins Ligageschehen Baden-Württembergs. Möglich wurde dies durch Neuzugänge aus der Umgebung, von denen mit ManActionuel Retzbach und Michael Haak gleich zwei das Team beim Wettkampf in Neckarsulm ergänzten. Dort wurden die Athleten im Jagdstartmodus mit 15 Sekunden Abstand ins Becken (700m) geschickt, um anschließend die Weinberge radelnd (20km) und laufend (5km) unter der strahlenden (bis fast schon „brennenden“) Aprilsonne schnellstmöglich zu passieren. Am besten gelang dies Manuel Retzbach, der mit einer besonders starken Radzeit als 26. die Ziellinie überquerte. Durch die guten Leistungen von Ralf Kempf, Philipp Schroth und Michael Haak auf den Plätzen 40, 42 und 82 konnte das TRICON Team zufrieden die neunte Gesamtplatzierung von den gesamt 32 Teams einfahren. Wir blicken positiv auf den Teamwettkampf, der am 10. Mai in Waiblingen stattfinden wird.


Sportkreisehrung 2018

Donnerstag, 03. Mai 2018, 10:35 Uhr

HT BerichtHaller Tagblatt 03.Mai 2018

Kommentare (0)


Triathlon Nachwuchscup Neckarsulm

Sonntag, 22. April 2018, 16:58 Uhr

Triathlon Nachwuchscup des Baden-Württembergischen Triathlonverbandes in Neckarsulm

Neckarsulm war die zweite von insgesamt sechs Stationen der besten baden-württembergischen Nachwuchstriathleten. Bei strahlendem Sonnenschein freuten sich die elf Sportler der TSG Schwäbisch Hall nicht nur über perfekte äußere Bedingungen, sondern auch über den angenehm kurzen Anfahrtsweg.Thorbi MARCO Besondere Spannung versprachen die Wettbewerbe der Jugend, war doch  nahezu der komplette Saarländische Nachwuchskader in den Starterlisten zu finden. Einziger Wehrmutstropfen: Mit Henning Scholl und Lukas Ullrich mussten die Haller auf zwei Leistungsträger verletzungsbedingt verzichten. Die TSG Jungs der Jahrgänge 2007/08 ließen sich davon aber nicht beirren. Jonas Deutschmann wiederholte seinen zweiten Platz der Vorwoche und legte damit den Grundstein für den Mannschaftssieg. Dieser ging, zusammen mit Jann Lang (Platz 10) und Neuzugang Jakob Schmutz (Platz 11), ebenso wie die Woche zuvor, nach Schwäbisch Hall.

An diesen Erfolg knüpften die Schüler in der nächsthöheren Altersklasse(Jahrgang 2005/06) nahtlos an. Thorben Scholl war der Tagesschnellste und stand am Ende ganz oben auf dem Podest. An diesem schrammte Marco Kircher um zwei Sekunden vorbei, freute sich aber trotzdem über sein bisher bestes Ergebnis mit Rang vier. Zusammen mit Hannes Siewert (Platz 10) ging auch hier der Sieg der Teamwertung an die TSG.

Von den weiteren Triathleten im Nachwuchscup schaffte keiner mehr den Sprung auf das Stockerl , dennoch konnten sie zum Teil mit sehr guten Leistungen überzeugen. Erwähnt sei hier noch Leonie Mauer, die in der Jugend A mit ihrem fünften Rang einige Saarländische Kaderathletinnen hinter sich lassen konnte.

 

Die Ergebnisse der weiteren TSG Starter beim Nachwuchscup:

Schüler B weiblich           4. Platz   Luisa Binnig

Jugend B weiblich           7. Platz   Emilia Binnig

                                        17. Platz  Hannah Deutschmann

Jugend A weiblich           12. Platz  Deborah Bach

 

Schnuppertriathlon im Rahmenprogramm

Schüler D weiblich          1.   Platz   Laura Lang

 

Kommentare (0)


Nachwuchscup Mengen

Sonntag, 15. April 2018, 13:55 Uhr

Mit fünf Podestplätzen  in den Einzelwertungen ist die TSG Schwäbisch Hall erfolgreichster Verein  bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften im Swim & Run in Mengen.

Mengen 2018

Wie jedes Jahr wird die Triathlon Nachwuchsserie, die ab diesem Jahr nicht mehr LBS-Cup sondern Racepedia-Cup heißt, in Mengen eröffnet.  Hier kämpften knapp 220 Nachwuchstriathleten auch um den Baden-Württembergischen Meistertitel im Swim & Run. Die Distanzen betrugen von 100m Schwimmen und direkt im Anschluss 800m Laufen bei den Jahrgängen 08/07 bis zu 800m Schwimmen und  4,4 km Laufen bei der  Jugend A und den Junioren.

Die erfolgreichste Haller Gruppe waren die jüngsten Starter. Lukas Ullrich holte den Baden-Württembergischen Meistertitel vor seinem Teamkamerad Jonas Deutschmann, der Vizemeister wurde, nach Schwäbisch Hall. Mit Jann Lang in der Mannschaft, der 9. von 30 startenden Schülern B war, ging der Mannschaftsmeistertitel ebenfalls an die TSG Schwäbisch Hall. Luisa Binnig, das erste Jahr bei den Schülerinnen B, holte gleich bei ihrem ersten Einsatz die Bronzemedaille und ließ weitere  15, zum Teil ein Jahr ältere Konkurrentinnen hinter sich.

Die größte Gruppe, mit 35 Teilnehmern, waren die männlichen Jahrgänge 05/06 der Schüler A. Thorben Scholl erreichte  hier den Baden-Württembergischen Vizemeistertitel und  gewann mit seinen Mannschaftskollegen Marco Kircher, der fünfter wurde  und dem Neuzugang Hannes Siewert, Platz 17, ebenfalls die Silbermedaille unter den gewerteten sechs Mannschaften.

Henning Scholl, den dieses Jahr das Verletzungspech beim Laufen verfolgte, kam als erster der Jugend B aus dem Wasser und musste nur seine zwei  ein Jahr älteren  Kaderkollegen auf den letzten 500 m ziehen lassen. Er wurde dritter.

Die älteren Mädchen  der Triathlonabteilung zeigten ebenfalls ansprechende Leistungen. Leonie Mauer wurde bei der Jugend A  fünfte und durfte sich ihren Preis auf der Tribüne abholen. In der gleichen Klasse wurde Deborah Bach 15.

Bei der weiblichen Jugend B erreichte Emilia Binnig den neunten und Hannah Deutschmann den 17. Platz unter den 27 ins Ziel gekommen Zweikämpferinnen.

Laura Lang gewann den Rahmenwettbewerb bei den "Schnupperern". 

Schon nächsten Sonntag geht es mit dem Nachwuchscup in Neckarsulm mit einem normalen Triathlon weiter.

Kommentare (0)


Seite | 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 
Unsere Sponsoren