Freitag, 20. September 2019 - 19:19 Uhr

Home

Deutsche Meisterschaft der Jugend und Junioren Grimma 2018

Montag, 02. Juli 2018, 19:21 Uhr

TriMinis

Deutsche Triathlonmeisterschaft der Jugend und Junioren in GrimmaSiegerehrung

Henning 5. und mit BaWü-Mannschaft (Jugend B) Deutscher Meister

Leonie 26. ; Emilia 27.

Mit Emilia Binnig, Leonie Mauer und Henning Scholl war die TSG Schwäbisch Hall gleich mit drei Nachwuchstriathleten bei der Deutschen Meisterschaft der Jugend und Junioren im sächsischen Grimma vertreten. Die Ausbeute: eine Goldmedaille für Henning Scholl im Team Baden-Württemberg.

Während Henning Scholl als Kaderathlet des Baden-Württembergischen Triathlonverbandes seine DM-Quali quasi in der Tasche hatte, erfüllten Emilia Binnig und Leonie Mauer die geforderten Normzeiten beim Leistungstest des Verbandes im Frühjahr und Trainer Michael Scholl freute sich, gleich drei seiner Schützlinge an den Start schicken zu können.

Der Kurs in Grimma gilt als anspruchsvoll. Geschwommen wird in der Mulde, die sich mit 22oC zum Bedauern der Sportler nicht von ihrer wärmsten Seite präsentierte. Für das Tragen von Neoprenanzügen zeigte das Thermometer aber 0,1oC zu viel an. Es folgte ein winkliger, selektiver Stadtkurs durch Grimma auf dem Rad der durch den abschließenden Lauf, der ebenfallEmilias durch die Altstadt führte, komplettiert wurde und von zahlreichen Zuschauern gesäumt wurde.

Als erste durfte Emilia Binnig an den Start. Nach mäßigen 400 Metern Schwimmen (Rang 40) machte sie auf dem Rad Boden gut und konnte auf der 2,5 Kilometer langen Laufstrecke – ihrem besten Tagessplit – ebenfalls noch Konkurrentinnen einsammeln. Das Ziel erreichte sie als 27. der 52 gestarteten Mädchen in der Jugend B.

WasserKnapp 60 Jungs waren in derselben Altersklasse gemeldet, darunter auch Henning Scholl. Dessen Saison verlief bisher alles andere als rund, machte ihm doch eine äußerts hartnäckige Sehnenentzündung einen Strich durch die Rechnung und zwang ihn immer wieder zu Trainingspausen. Davon hatte sich der junge Sportler aber offensichtlich nicht beirren lassen. Henning kam als zehnter aus dem Wasser und schaffte auf dem Rad den Sprung in eine fünfköpfige Verfolgergruppe, die bis zum Ende der zehn Kilometer langen Radstrecke fast auf das Führungstrio aufgefahren war. Beim Laufen konnte er noch drei RadMitstreiter distanzieren und

Lauf

überquerte die Ziellinie als fünfter. Jahrgangsbereinigt – Henning gehört dem jüngeren Jahrgang der Jugend B an -  war es die zweitschnellste Zeit. Zusammen mit seinen Kaderkollegen Paul Metzger und Nils Kuckuck dominierten die Baden-Württembergischen Jungs die Mannschaftswertung und gewannen vor der Auswahl aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen die Goldmedaille. LeoIn Erinnerung bleibt sicherlich die Siegerehrung auf dem Marktplatz in Grimma, bei der die Jungs unter tosendem Applaus ihre Medaillen überreicht bekommen haben.

Den Abschluss aus Haller Sicht machte Leonie Mauer in der Jugend A. Ihre Wettkampfdistanzen betrugen 750 m Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen. Leonie lieferte in allen drei Teildisziplinen nahezu gleichwertige Leistungen ab, wobei sie auf dem Rad ihre beste Splitzeit (Rang 26) hatte. Unter ihren 45 Mitstreiterinnen belegte sie am Ende ebenfalls Platz 26.


Kommentar schreiben:


Zurück zur Übersicht

Unsere Sponsoren