Freitag, 20. September 2019 - 19:16 Uhr

Home

10km beim Hallstättersee-Schwimm-Marathon

Mittwoch, 16. August 2017, 21:27 Uhr

Am 5.08 stand ich (Timm) also an eben jenem beeindruckenden See an der Startlinie, um meine bislang Hallst_1längsten Freiwassereinheit zu absolvieren. Vorbereitet fühlte ich mich gut, das Wetter mit bewölktem Himmel,18Grad Wassertemperatur(abgesehen von den 14Grad wo der Dachsteingletscher in den See mündet) und ruhigem See war perfekt.Die Kulisse ist großartig. Der See ist zwar sehr dunkel, hat aber ein dennoch klares Wasser und steile Berge umrunden diesen, was teils bedrohlich wirkt.

Da die Freischwimmerszene überschaubar ist, konnte ich mich schnell bekannten und erfahreneren Hasen zuordnen, die in etwa meine Wunschzeit von 2:50h schwimmen wollten. Mit dem Startschuß machten sich 175 Teilnehmer auf den Weg und ich war mittendrin. Anders als man es vom Triathlon kennt, wird hier mehr Rücksicht im Pulk genommen, so daß es fair zuging und nicht um jeden Meter gekämpft wurde. Nach ca 2,5km war der erste Landgang mit Labestation passiert. Zwischenzeit hier für mich 43:26. Ab da verlor ich leider die Gruppe und schwamm relativ alleine weiter. Dabei habe ich wohl eine zu verhaltene Taktik gewählt und mich zudem im noch vor mir liegenden Streckenverlauf vertan. Die nächste Labestation, eine „Wasserbar“, ließ ich aus und steuerte auf die nächste und letzte zu. Ich ging irgendwie davon aus, daß eine weitere folgt. Dem war natürlich nichHallst_2t so…

Ab dieser folgte der letzte Abschnitt von ca 2,1km. Ich ging davon aus, daß der See nochmals im Zickzack durchschwommen werden muss. Auch dem war nicht so… Erste Zweifel kamen mir, als ich merkte, dass andere Schwimmer das Tempo anzogen und ich keine querenden Schwimmer vor mir ausmachen konnte. Als ich Musik hörte, dämmerte es mir und ich begann zu beschleunigen. Natürlich viel zu spät und so kam ich mit 2:58h und gesamt 48er ins Ziel.

Sehr ärgerlich, aber nicht mehr zu ändern. Die Zeit ist dennoch für die Premiere gut und nächstes Jahr muss es eben schneller durchschwommen werden; mit dem richtigen Streckenplan im Kopf.

Nächster Halt für mich, quasi gleich ums Eck: Fuschlsee (4,2km)


Zurück zur Übersicht

Unsere Sponsoren